Einsatzgebiet

Da die Einsätze über das ganze Jahr verteilt und unvorhersehbar anfallen, werden die Einsatzkräfte bei Bedarf angefordert. Dies geschieht über Funkmeldeempfänger, welche die Mitglieder der Einsatzabteilung rund um die Uhr mit sich führen und bei Bedarf zusätzlich über Sirenenalarm. Bei einer Alarmierung begeben sich die alarmierten Kräfte sofort zum Feuerwehrhaus und können von dort aus in den Einsatz fahren.

Die Feuerwehr Aumenau leistet im Jahr zwischen 15 und 20 Einsätze. Das Einsatzgebiet der Feuerwehr Aumenau ist entsprechend Umfangreich.

  • Wohngebiete

 

  • Industriegebiete

 

  • Landstraßen „L3063“ sowie Kreisstraßen

 

  • Wasserstraße „Lahn“

 

  • Bahnlinie "Limburg-Gießen"

 

  • Waldgebiete

 

  • Landwirtschaftsbetriebe

...

Damit im Einsatzfall genügend Einsatzkräfte an der Einsatzstelle sind, wird die Feuerwehr durch die anderen Ortsteilwehren unterstützt. Dies bedeutet im Umkehrschluss, dass die Feuerwehr Aumenau auch die anderen Ortsteile im Einsatzfall anfährt. Dies ist in einer Alarm- und Ausrückeordnung geregelt, welche der Zentralen Leitstelle in Limburg vorliegt.