Montag, 23. April 2018

 Aktuelle Informationen aus den Bereichen Einsatzabteilung, Jugendfeuerwehr & Verein

Probealarm der Sirenen am Donnerstag, den 12.04.2018

Der Marktflecken Villmar wird am Donnerstag, den 12.04.2018 sein Sirenen-Warnsystem testen. Deswegen möchten wir Sie darauf hinweisen, dass an diesem Tag in der Zeit von 8:00 Uhr bis ca. 15:00 Uhr in allen Ortsteilen des Marktfleckens mit Warntönen der Sirenen zu rechnen ist. Da es sich um einen reinen Probealarm handelt, bitten wir in diesem Zusammenhang von Anrufen bei der Notrufnummer 112 abzusehen. Für Rückfragen steht Ihnen die Gemeindeverwaltung unter der Rufnummer 06482 / 9121-27 zur Verfügung.

gez. Dominik Jung
                     Ordnungsamt


 

Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Aumenau

Gründung der Kinderfeuerwehr 2017 voller Erfolg!

Auf der Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Aumenau standen neben den Jahresberichten der einzelnen Abteilungen auch die Ehrungen für treue Vereinsmitgliedschaft auf der Tagesordnung.

Wehrführer Tobias Höhler berichtete in seinem Jahresbericht über die Einsatzstatistik der Brand- und Hilfeleistungseinsätze sowie über den Übungsbetrieb und den Ausbildungsstand. Die 20 Einsatzkräfte leisteten zahlreiche Stunden an ehrenamtlicher Arbeit für die Sicherheit der Bürgerinnen und Bürger im Marktflecken Villmar. Neben dem Einsatzdienst war die Wehr auch im Rahmen der Brandschutzerziehung tätig und besuchte die Kinder im Kindergarten „Kleine Raupe“ und die Grundschüler in der „Amanaschule“. In seinem Ausblick auf das aktuelle Jahr kündigte Tobias Höhler an, dass die Wehr Aumenau in wenigen Wochen ein neues Löschfahrzeug erhält, welches neue Aufgaben mit sich bringt.

Sebastian Falk gab einen Überblick über die geleisteten Stunden in der Jugendfeuerwehr. Die Jugendlichen im Alter von 10 bis 17 Jahren treffen sich montags zur feuerwehrtechnischen Ausbildung oder zur allgemeinen Jugendarbeit. Weitere Aktionen der Jugendfeuerwehr waren die Weihnachtsbaumaktion, der Tagesausflug im „Movie Park“ oder der Martinsumzug. Highlight des Jahres war die Teilnahme am Kreisjugendfeuerwehrzeltlager in Werschau.

Erstmalig gab Marco Link einen einblickreichen Jahresbericht als Kinderfeuerwehrwart ab, denn im Mai 2017 wurde erfolgreich die Kinderfeuerwehr Aumenau „Flammbinis“ gegründet. Mit einem Mitgliederstand von 43 Kindern erleben die sechs bis zehnjährigen einmal im Monat Spiel, Spaß und Aktion rund um die Feuerwehr. So wurden im letzten Jahr Feuerwehrsport, Verkehrserziehung oder Wasser- und Feuerwehrspiele durchgeführt. Auch künstlerisch war die Kinderfeuerwehr aktiv, denn schnitzen von „Rübengeistern“ oder basteln einer Laterne stand auf dem Dienstplan. Zu Weihnachten wurde mit den Kindern „Feuerwehr-Plätzchen“ im Feuerwehrhaus gebacken.

Christian Kunkler als Vorsitzender berichtete über die Aufgaben des Vereins im vergangenen Geschäftsjahr. Hierbei erwähnte er das gut besuchte Grillfest auf der Obstwiese am Feuerwehrhaus und die Mitwirkung an der Kirmes. Des Weiteren erinnerte er an den erfolgreichen zweiten Aumenauer Adventszauber, wo die Feuerwehr wieder leckeren Winzerglühwein den Besuchern zubereitete. Mit Blick auf den Mitgliederstand der Vereinsangehörigen stellte er bedauerlicherweise fest, dass im Verhältnis der Einwohnerzahlen Aumenaus zu wenig Personen dem Feuerwehrverein angehören.

Im Rahmen der Ergänzungswahl wurde Pascal Bialas als Schriftführer gewählt.

Bürgermeister Arnold-Richard Lenz und stellvertretender Gemeindebrandinspektor Andre Köhler gingen in ihren Grußworten auf die Jahresberichte ein und bedankten sich für das große Engagement und die geleistete Arbeit im Dienste des Marktfleckens Villmar und der Allgemeinheit.

Für langjährige und treue Vereinsmitgliedschaft wurden Torsten Fiedler (25 Jahre), Günter Kujajewski (50 Jahre) und Ludolf Herbst (60 Jahre) geehrt. Alle erhielten eine Ehrentafel mit Urkunde und einen Präsentkorb.


 

Kinderfeuerwehr verschoben!

 

Aufgrund von Krankheit wird der Kinderfeuerwehrtreff um eine Woche auf den 10. März verschoben.

Vielen Dank für ihr Verständnis.