• Herzlich Willkommen

    ...auf der Webseite der Freiwilligen Feuerwehr Aumenau e.V.

    24/7 für die Bürger von Aumenau!
  • 1
  • Förderverein

  • Einsatzabteilung

  • Jugendfeuerwehr

  • Kinderfeuerwehr

  • 1

Aktuelles aus den Abteilungen...

  • 19.09. - Woche der Wiederbelebung

    Vom 16.9. – 22.9.2019 findet unter der Schirmherrschaft des Bundesministeriums für Gesundheit die „Woche der Wiederbelebung“ statt. Ärzte und Fachkräfte initiieren unter dem Motto „Ein Leben retten. 100 Pro Reanimation“ zahlreich eigene Aktionen in Kliniken, öffentlichen Gebäuden und auf Plätzen, um so zum Erfolg der „Woche der Wiederbelebung“ beizutragen und noch mehr Menschen zu ermutigen, im Ernstfall Leben zu retten.

    Bei einer Herzdruckmassage drücken Sie fest auf den Brustkorb (zwischen den Brustwarzen). Damit setzen Sie die lebenswichtige Blutzirkulation in Gang. Denn steht das Herz still, findet auch kein Blutkreislauf statt. Zur Aktivierung müssen Sie das Brustbein 5 bis 6 Zentimeter nach unten drücken, 2 mal pro Sekunde (100 – 120 pro Minute).

    Auch wenn eine Person nicht mehr atmet, befindet sich dennoch Sauerstoff im Blut. Durch stetiges Herunterdrücken des Brustbeins (100 – 120 pro Minute) zirkuliert das Blut wieder im Körper und versorgt das Gehirn und andere Zellen mit dem lebenswichtigen Sauerstoff. Mit der sofortigen Herzdruckmassage wird so wertvolle Zeit gewonnen, bis medizinische Helfer eintreffen und professionelle Maßnahmen ergreifen.

    Drücken Sie so lange, bis medizinische Helfer eintreffen und übernehmen. Denn hören Sie auf zu drücken, stoppt auch die Blutzirkulation und die Zellen werden nicht mehr mit Sauerstoff versorgt: Die permanente Versorgung mit Sauerstoff verhindert das Absterben von Zellen! Die sofortige Herzdruckmassage verdoppelt bis verdreifacht die Überlebenschance.

    Oft stellt sich die Frage, ob die Herzdruckmassage der Person Schmerzen verursacht. Dazu: Eine bewusstlose Person hat kein Schmerzempfinden. Einige Patienten berichten über Schmerzen in der Brust, nachdem sie das Bewusstsein wiedererlangt haben. Allerdings ist das ein ziemlich geringer Preis für das Leben, das ihnen gerettet wurde!

    +++ Eine Aktion von: https://www.einlebenretten.de +++ Flyer - Herzstillstand. Was tun ? zum Download +++

  • 13.09. - EINSATZ: PKW Brand

    Kurz nach der Abfahrt in Richtung Münster bemerkte der Fahrer des Fahrzeuges einen Brandgeruch. Er hielt an und in diesem Moment begann der Wagen schon an zu brennen. Als die alarmierten Kräfte eintrafen stand das Fahrzeug bereits im Vollbrand. Zunächst wurde mit Wasser heruntergekühlt und im Anschluss mittels Schaum das Fahrzeug komplett abgelöscht. Die Straße war während der Löscharbeiten für den Verkehr voll gesperrt.

    Eingesetzte Kräfte: Feuerwehr Villmar +++ Feuerwehr Aumenau +++ Feuerwehr Seelbach +++ Polizei
  • 11.09. - Kirmes in Aumenau

    Im Namen der Ortsvereine laden wir, recht herzlich, zur diesjährigen Kirmes ein. Das Programm entnehmen sie bitte dem Flyer.

  • 09.09. - Jugendfeuerwehr in Erste Hilfe geschult

    Beim letzten Übungsabend wurden die Mitglieder der Jugendfeuerwehr in "Erste Hilfe" unterrichtet. In zwei Gruppen wurden die Themen "Verbände anlegen" und "Herz-Lungen-Wiederbelebung" praktisch erlernt. Zugleich wurde das richtige Absetzen eines Notrufes geübt, denn dies geht meist einher.

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8

Im Notfall!

112

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen